Aufruf Andreas Mascha

Aufruf von Andreas Mascha

100 Jahre nach der Julikrise 1914 und dem Ausbruch des 1. Weltkriegs am 28.7.1914 findet am 26. und 27.7.2014 im Schloss Auerstedt, an diesem für unser Thema auch historischen Ort, das Symposion „KRIEG UND FRIEDEN – Auf dem Weg zum Großen Frieden“ statt.

 

Mit diesem Symposion wollten wir nicht nur der hundertsten Jährung dieser Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, die in Folge zum Zweiten Dreißigjährigen Krieg (1914 –1945) geführt hat, gedenken und die ungeheuer leidvollen geschichtlichen Lehren daraus ziehen, sondern vor allem geistvolle Impulse auf dem Weg hin zu einem Großen Frieden geben.

Was wäre das Wesen eines solchen Großen Friedens vor dem Hintergrund der Weltgeschichte und in besonderen dieser aktuellen Centennium-Resonanz? Wie können wir einen Großen Frieden erreichen und welche Konsequenzen hat dies für die Friedensarbeit im heutigen 21. Jahrhundert?

Alle, denen diese Fragen am Herzen liegen und die sich auf den Weg zum Großen Frieden begeben wollen, sind zu diesem Kairos und genius loci nach Auerstedt herzlich eingeladen.

 Andreas Mascha