Der Große Frieden 2016: Workshops am Sonntagnachmittag

Am Sonntagnachmittag werden ab14.00 Uhr Workshops im Open Forum angeboten. Dabei können Methoden erlebt werden, die das persönliche Empfinden des Eingebettetseins in der gesamten Menschheit fördern. Gleichzeitig können sich während der Workshopzeit (1h) im Open Forum spontan Arbeitsgruppen zu einzelnen Themen zusammenfinden.

 

Workshop A:

Dr. Felix Hoch  „Deep Time Dialog“   

Gegenwärtig gehen wir als Menschheit nicht nachhaltig mit unseren planetaren Ressourcen um. Vor dem Hintergrund einer geeinten Menschheit muss daher auch – über die Zeit hinweg – die Frage des Friedens mit unseren Nachfahren gestellt werden, denen wir die Kosten und Konsequenzen unserer Lebensweise aufbürden. Im Workshop haben Teilnehmende die Möglichkeit, dieser Frage in Form eines angeleiteten Dialoges mit der Zukunft nachzugehen.

Felix Hoch

Felix Hoch

Dr. Felix Hoch begleitet Menschen und Organisationen bei Innovations- und Transformationsprojekten. Nach dem Studium der Biologie, Religionswissenschaft, Japanologie und Philosophie hat er zu Interdisziplinarität promoviert und sich zum integralen-systemischen Business Coach (ICF) und Design Thinker (HPI) weitergebildet. Felix Hoch lebt in Berlin.

http://www.felixhoch.de

 

(Felix Hoch stellt ebenfalls Samstag seine Friedensarbeit mit dem Overview Process vor: ein Forschungsprojekt, das sich mit dem Schaffen von Erfahrungsräumen für planetares/globales Bewusstsein und dessen Integration, Nutzbarmachung und Anwendung für persönliche Transformation und in Bildungs-, Innovations- und Social/Eco-Business Projekten beschäftigt. http://www.overviewprocess.com)

 

 

Workshop B: 

Roswitha Köhler  „Friedensverhandlungen mit unseren inneren Unzufriedenheiten“

Frieden im Außen können wir vor allem dann bewirken, wenn wir im eigenen Inneren mit uns selbst „im Reinen“ sind und unsere multiplen Wesensaspekte „unter einen Hut“ bringen. Um das zu erreichen: wie wäre es, wir würden einmal das Ganze als großes Theaterspiel betrachten und dabei als Regisseur und Friedensstifer „die Fäden weisheitsvoll in die Hand nehmen“.

Roswitha Köhler

Roswitha Köhler

Roswitha Köhler, Frankfurt, www.wandel-erleben.de

Lehrerin a. D., Autorin zahlreicher Artikel und des Buches: „Endlich in der eigenen Kraft“
außerdem: Vorträge und Seminare, Gruppenarbeit und Einzelberatung

 

 

 

Workshop C:

Antonia Dittrich:   „Zärtliches Grauen – dämonische Sicherheit: Der friedfertige Mensch im großen Ganzen“ aus ayurvedischer Sicht.

Impulse zur Umgestaltung von Angst und Vorsicht, unbewussten Handgriffen und bewussten Herausforderungen, Konfrontationen und Liebe.

Antonia Dittrich

Antonia Dittrich

Antonia Dittrich hat langjährige Erfahrung und eine umfangreiche Bildung in den vedischen Philosophien Ayurveda, Tantra und Yoga. Sie wirkt auf der Basis dieses Wissens als Masseurin, Shamanin und Coach. Mit modernster Quantentechnik begleitet die Analysen und Balancierungen im Informationsfeld mit dem Time Waver. Sie lebt in Bad Sulza.

www.deep-in-touch.de

 


Anmeldung zum Event 2016