Salve TV 2014

Interreligiöser Dialog am Samstag | Andreas Mascha

Andreas Mascha, Bewusstseinsforscher, Unternehmer, Verleger (u.a. der VAM-Reihe „Auf dem Weg zum Großen Frieden“), Tänzer und Mitinitiator der Konferenzreihe „Der Große Frieden“ übernimmt am Freitagabend und Samstagvormittag die Moderation auf der Konferenz Der Große Frieden 2016. Zudem ist er für Inhalt und Ausrichtung des interreligiösen Dialogs am Samstag zuständig.

Alle Religionen beschäftigen sich mit dem Thema von Krieg und Frieden und auch damit, wie, warum, wodurch, wofür und unter welchen Bedingungen Menschen friedlich zusammenleben können oder sollten. Für den Dialog der Religionen miteinander ist eine elementare Voraussetzung, dass sie sich gegenseitig ihr Verständnis von der Rolle des Subjekts in der Welt vermitteln. Dies ist nur auf der Basis eines transkulturellen Dialogs möglich, der von der Gleichberechtigung und Akzeptanz gegenseitiger oder andersartiger Standpunkte bzw. Religionen ausgeht. Die Diskussion dieses Vormittags soll dazu dienen, auf Basis dieser Voraussetzung ein Verständnis für die Rolle des Ichs in den verschiedenen Religionen zu gewinnen bzw. zu vertiefen und darauf aufbauend der Chance der Entwicklung eines gemeinsamen Ideals bzw. einer gemeinsamen Ethik für die geeinte Menschheit näherzukommen.


Anmeldung zum Event 2016