Prof. Seubert

Prof. Harald Seubert in Auerstedt 2015

 

Der Grosse Frieden – Mann und Frau, Liebe und Freiheit Vortrag von Prof. Harald Seubert anlässlich der gleichnamigen Konferenz in Auerstedt/Thüringen am 1. Mai 2015. Über die Entstehung des Großen Friedens aus dem Geist der Liebe.

Harald Seubert studierte Philosophie, Geschichte,Literaturwissenschaft, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften und evangelischen Theologie in Erlangen, München, Würzburg, Frankfurt am Main, Tübingen und Wien. Er war Lehrbeauftragter an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Ludwig-Maximilian-Universität München und Privatdozent an der Universität Halle-Wittenberg und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

In verschiedenen Zeitabschnitten war er an der polnischen Adam-Mickiewicz-Universität Posen (UAM) tätig. Seit 2010 ist er Mitglied des Lehrkörpers der Hochschule für Politik München und dort Lehrbeauftragter. Seit September 2012 ist Seubert Professor für Philosophie und Religionswissenschaft und Fachbereichsleiter für Missions- und Religionswissenschaften an der staatlich anerkannten, Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel.